Logo des Sportclubs Weiler ob der Fils 1947 e.V.

2:3 (25:14; 12:25; 22:25; 25:19;11:15) vs SG TG Nürtingen/TSV Wernau

Verletzungsbedingt mit nur 6 Spielerinnen, wovon 2 lieber krank im Bett geblieben wären, machte sich unsere #damen1 auf zum bekannten, starken Gegner SG TG Nürtingen/SV Wernau, wo man einem 12 „Frau“ starken Kader entgegenblickte. Entgegen allen Erwartungen war es ein extrem spannendes Spiel, dessen Ausgang bis ganz zum Schluss ungewiss war - Mit 2:3 konnten unsere Mädels einen grandios erspielten Punkt nach Hause holen.

Trainer Jörn Boockmann steckte vorab schon als Ziel für diesen Spieltag einfach das Beste aus jedem einzelnen herauszuholen und füreinander auf dem Feld zu kämpfen. Mit dieser Ansage konnte der dezimierte Kader wohl ganz besonders frei aufspielen und tatsächlich überrannten unsere Damen den Gegner im ersten Satz, der augenscheinlich auch nicht damit gerechnet hatte. So konnte der erste Satz deutlich 25:14 für Weiler gewonnen werden. Sehr starke Aufschläge insbesondere von Larissa Immel und Louise Melichercik sowie viele Aufschlagfehler der SG erleichterten diesen Satzsieg. Im zweiten Satz allerdings kehrte sich dieses Bild genau um, sodass dieser deutlich mit 12:25 an Nürtingen/Wernau ging. Der dritte Satz startete wieder sehr ausgeglichen und bei einem Spielstand von 22:19 war man sich eigentlich sicher, diesen wieder für Weiler entscheiden zu können. Jedoch brach dann auf einmal die Annahme ein und der Gegner konnte mit 6 Punkten in Folge den Satz 22:25 gewinnen.

Alles auf Anfang in Satz vier: Die Weiler Mädels wollten auf jeden Fall nicht ohne mindestens einen Punkt die Halle verlassen. Eine erneut glänzende Weilermer Annahme entgegnet den wuchtigen Aufschlägen der SG. Eine gute Abwehrleistung sowie intelligent verteilte Angriffe ließen es erneut wieder ganz einfach aussehen, sodass dieser Satz mit 25:19 an unsere #damen 1 ging und damit auch der erste Punkt in dieser Saison. Damit waren die Weiler Mädels schon komplett glücklich und alle Erwartungen an dieses Match waren bereits übertroffen. Im fünften und letzten Satz konnten die Damen weiterhin gut mithalten bis zur Satzmitte, doch ein paar unglückliche Entscheidungen führten dann letztendlich zu einem Endergebnis von 11:15 für die SG Nürtingen/Wernau.

Alles in allem sind wir sehr stolz auf unsere #damen1 und finden, so kann es weiter gehen! Nächster Auswärtsspieltag ist der 2. November beim SV Horgenzell.

Miriam Dürr, Larissa Immel, Sandra Kühne, Louise Melichercik, Linde Stieper, Ines Unterkircher und Trainer Jörn Boockmann

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok