Logo des Sportclubs Weiler ob der Fils 1947 e.V.

Das junge Team stellte seine zum großen Teil sehr erfahrenden Gegner vor große Probleme und bestätigten die guten Leistungen aus dem Training.

Christina, Jenny, Julia, Magdalena, Mailin und Michelle

Heute absolvierten unsere U 17 weiblich einen guten und erfolgreichen Spieltag. Alle Spielerinnen konnten sich nochmal steigern.

Fannie, Michelle, Pia und Roxana

Aufstiegsparty

Next Level: Landesliga 2018

 

Und das wurde gestern am 10.3.2018 in der Weiler Gemeindehalle mit zahlreichen Fans gebührend gefeirt.

DANKE an alle,die dieses Fest zu dem gemacht haben was es war: einzigartig und wunderbar :)

 

 

Am Wochenende empfingen die Weiler Damen beim Heimspiel den Tabellendritten SV Esslingen und den Viertplatzierten TSG Eislingen. Der Heimspieltag war für unsere Damen enorm wichtig, da nur durch einen Sieg schon der Aufstieg in die Landesliga sichergestellt werden konnte. Es war klar, dass diese drei Punkte aber kein Spaziergang werden würden, da Eislingen zwar in der Hinrunde mit einem 3:2 Sieg geschlagen werden konnte, aber schon in der Vergangenheit immer ein starker Gegner war. Und auch Esslingen, auf den der SCW das erste Mal traf, war sicher mit einer starken Leistung angereist.

 

Am Sonntag, den 18.02., traten unsere Weilermer Damen in Gschwend dem SV Frickenhofen gegenüber. Es wurde ein durchaus anspruchsvolles Spiel gegen die Tabellenzweiten erwartet, denn diese gewannen als bisher einzige Mannschaft gegen unsere Mädels in der Hinrunde.

Unter sehr lautem Getöse in den Fanreihen der Frickenhofener starteten die Damen in den ersten Satz. Zunächst konnte sich keine der beiden Mannschafen eine eindeutige Führung erarbeiten. Nachdem sich Frickenhofen aufgrund starker Aufschläge von Miriam Dürr gezwungen sah eine Auszeit zu nehmen, zeigte diese Wirkung und Frickenhofen konnte sich einen deutlichen Punktevorsprung erarbeiten. Somit ging der erste Satz mit 18:25 an die gegnerische Mannschaft.

Doch der Wille des SC Weilers war nicht gebrochen. So lieferte eine Aufschlagserie durch Annett Seifert einen Vorsprung, den die Damen nicht mehr so schnell hergaben. Dennoch wurde auch dieser Satz knapp: Nach einem 17:18 Rückstand war es Weiler doch noch möglich, durch sichere Annahme und risikoreiche Aufschläge, einen Vorsprung von 5 Punkten zu erringen. Dieser Satz konnte dadurch mit 25:21 für unsere Damen entschieden werden.

Im dritten Satz wollten die Angriffe Frickenhofens nicht mehr gelingen und es kam zu vielen Eigenfehlern. Dies nutze Weiler und erzielte direkt zu Beginn einen Punktestand von 7:3, welcher durch 8 weitere Aufschläge durch Louise Melichercik noch eindeutiger wurde. Diesen Satz entschied Weiler mit 25:14 für sich.

In den vierten Satz starteten die Weilermer Damen stark und das Spiel schien entschieden, doch Frickenhofen konnte sich wieder fassen und punktete mit starken Angriffen. Durch mehrere Aufschlagfehler auf Weilermer Seite wurde dieser Satz doch noch äußerst spannend. Dennoch konnte auch der vierte Satz gewonnen werden, wenn auch mit einem sehr knappen Ergebnis von 25:23. Unsere Damen verteidigten somit weiterhin die Tabellenspitze und gewannen weitere 3 Punkte.

Es spielten: Nicole Boockmann, Miriam Dürr, Larissa Immel, Evelyn Kammerer, Louise Melichercik, Annett Seifert, Linde Stieper, Ines Unterkircher, Jenny-Ly Zieker und Ann Céline Zimmermann.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok