Logo des Sportclubs Weiler ob der Fils 1947 e.V.

Am Sonntag, den 5.11.17 spielte die 1. Damenmannschaft des SC Weiler gegen den TV Heuchlingen. Ihr Ziel war es natürlich weiterhin die „weiße Weste“ zu bewahren, da man in dieser Saison noch kein Spiel verloren hatte.
Der erste Satz startete zunächst etwas holprig, da man gleich einen Rückstand von 3 Punkten hinnehmen musste. Doch das entmutigte die Mädels nicht und es gelang, starken Druck durch Angriffe und vor allem durch Aufschläge zu machen.

So konnte man Aufschlagserien von bis zu 9 Punkten bestaunen. Mit einem sicheren Abstand von 16:4 Punkten hatte man sich somit einen guten „Puffer“ erkämpft. Und so spielte die Mannschaft diesen Satz locker, mit einem Satzergebnis von 25:12 Punkten, zu Ende.


Der 2. Satz war bis zur Mitte ziemlich ausgeglichen, die Gegner wollten nun durch starke Risikoaufschläge und Druck im Angriff punkten. Immer wieder hatte dies auch Erfolg, doch die Mädels aus Weiler wollten sich diesen Satz nicht aus der Hand nehmen lassen. Und so zeigte man, dass eine ruhige und konzentrierte Spielweise zum Erfolg führt. So konnte man sich einen Vorsprung ausbauen und am Ende mit 25:15 Punkten gewinnen.
Jetzt nach 2 gewonnenen Sätzen durfte man sich trotzdem noch nicht zu sicher sein, denn die körperlich deutlich überlegeneren Heuchlingerinnen zeigten im Spiel bereits einige Male was in ihnen steckt und im Volleyball kann bekanntlich alles passieren. Doch die Mannschaft des SCWs blieb weiter konzentriert und erhielt den Druck aufrecht. Man hakte gut geschlagene Angriffe des TV Heuchlingen schnell ab und veränderte bei starken Aufschlägen den Annahmeriegel, sodass es wieder funktionierte. Schon fast hatte man auch diesen Satz souverän gewonnen, ehe es beim Punktestand von 24:11 noch eine strittige Entscheidung, die zu Gunsten des Gegners ausfiel, gab. Der TV Heuchlingen erhöhte daraufhin nochmal den Druck und holte alles durch Aufschläge heraus, wodurch er noch weitere 5 Punkte erzielen konnte. Doch der SC Weiler war nur noch so knapp vom Sieg entfernt, dass ein letzter Punkt ausreichte um diesen Satz und somit das gesamte Spiel 3:0 zu gewinnen.

Es spielten: Nicole Boockmann, Miriam Dürr, Larissa Immel, Anja Lörcher, Annett Seifert, Linde Stieper, Ines Unterkircher, Jenny-Ly Zieker